Judith Schleicher

Vier Wochen lang war Judith Schleicher in China und Japan unterwegs. Der wache Geist der japanischen Kultur, insbesondere in der Tempelstadt Kyoto, hat sie achtsame Genauigkeit gelehrt. Achtsam für das Wesentliche zu sein, ist die Kunst im Purismus. Dies war der Startpunkt für die ausgebildete Designerin, den Weg des Purismus zu beschreiten und ihre eigene Interpretation zu entwickeln. Das konsequente Weglassen ist kein Zufall, sondern konzentriertes Stilbewusstsein. Es braucht ein Gespür für gerade Linienführung, klare Formsprache und anspruchsvolle Innenarchitektur. Das ist es, was Judith Schleicher mit Räumen, Möbeln und ihrem Wohngefühl macht. 

 

Ich glaube an die Kraft

DER KLARHEIT.