Der vor allem in Venetien weit verbreitete Clinto-Wein (oder Clintòn) wurde als „Scuea“ (Schüssel) getrunken und begleitete das sparsame Essen der Landbevölkerung, teilte es mit Freunden zusammen mit einer guten Scheibe Salami oder „Sopressa“ und einem „ ciopeta“ (das typische Brot). Er kam Anfang des 19. Jahrhunderts aus Amerika auf den alten Kontinent, als die Filossera, ein winziger Insektenparasit der Rebe, den Weinbau in ganz Europa ernsthaft gefährdete. Es wurde beschlossen, die europäische Rebe auf amerikanische Rebenwurzeln und Hybriden zu pfropfen, die gegen die Angriffe dieses verheerenden Parasiten resistent sind. Aus der Kreuzung zweier wilder amerikanischer Rebsorten entstand der Clinto, der sich durch eine tiefviolette Farbe, einen intensiven fruchtigen Duft und einen unverwechselbaren Erdbeergeschmack auszeichnet.

 

  • Handbemalte Glasvase.
  • Etikett aus Jacquard-Stoff.

 

Fruchtiger und blumiger Duft, dieser Diffusor bietet Kopfnoten von Cassis, Trauben, Johannisbeeren und Orange kombiniert mit Trüffeln, Himbeeren, Veilchen, Geißblatt, um mit Vanille und Virginia-Zedernholz abzurunden.

KLINTO 1817

CHF 68.90Preis
inkl. MwSt |